#4 Aquarellmalerei

Der "Montagsmalkurs" ist zu Ende und ich habe beschlossen gleich alle Übungsbilder online zu stellen (Galerie Aquarell). Wir malten an vier Nachmittagen Aquarell. Die vier Elemente waren dabei unser übergreifendes Thema:

  • Wasser: Wir lernten anhand bewegtem und ruhigem Wasser die Maskiertechnik mit Kerzenwachs und Ölkreide anzuwenden. Außerdem kam beim Malen des ruhigen Gewässers die Granuliertechnik zum Einsatz. Die war mir neu und ich bin sehr angetan vom Ergebnis, obwohl ich sie beim nächsten Mal besser auf rauem Aquarellpapier ausprobieren werde.
  • Erde: Ziel war es, Aquarellfarben zu mischen und Lasuren anzuwenden. Dabei wurden nach Belieben geometrische oder organische Formen gezeichnet und eingefärbt. Weitere Formen konnten nun darüber gelagert werden, um Farbmischungen auf dem Papier zu erzielen.
  • Feuer: Wir malten ein Feuer bei Tag und bei Nacht/ Dämmerung. Hierbei konnten wir ausprobieren, wie sich die Farben verhalten, je nachdem, ob man den Hintergrund anfeuchtet und in welcher Reihenfolge man ihn malt. 
  • Luft: Mit der Nass-in-Nass-Technik malten wir einen luftigen Hintergrund, bei dem alle Farben weich ineinander fließen. Die Blattadern der Blätter wurden dann mit Rubbelkrepp maskiert und mit derselben Technik farbig ausgefüllt. Nach Belieben konnte man Risse, Löcher oder kleine Wassertropfen hinzufügen.