Hallo! Schön, dass du da bist!

Glühende Meerespflanzen

Und schon wieder ein digital gemaltes Bild, mag sich so mancher denken. Nachdem ich zuletzt vermehrt an meinem Saisonkalender weiter gearbeitet und nebenbei meine Acrylfarben wieder ausgepackt hatte, blieb bei mir keine kreative Motivation für Aquarell übrig. Dementsprechend sitzt mein Aquarellkasten  im Regal und wirft einem gewissen häufig zur Hand genommenen iPad säuerliche Blicke zu. 

 

In dieser imaginären Unterwasserszene konnte ich üben, wie man aufsteigende Luftblasen darstellen kann. Des Weiteren habe ich mich an dem rötlichen Glühen versucht. Das wirkt eigentlich schon ganz nett, doch beim nächsten Mal werde ich in einer zusätzlichen Ebene den Widerschein des Lichtes auf anderen Objekten hinzufügen, damit es noch realistischer wirkt. Procreate bietet tolle Funktionen, mit denen man Ebenen hinsichtlich der Farbe und des Kontrastes verändern und damit recht einfach Tiefe erzeugen kann. Weiter entfernte Objekte lassen sich so heller, dunkler oder undeutlicher darstellen, was man an diesem Beispiel anhand der weit entfernten Luftblasen und Stängel erkennen kann. Wer sich dafür interessiert, wie das Bild von der Zeichnung bis zur Ausarbeitung entstanden ist, kann sich das Video dazu unten ansehen oder direkt auf meinem Farboretum Kanal bei Youtube. Die glühenden Meerespflanzen habe ich außerdem in die Galerie Digital hochgeladen.