#1 Bleistiftzeichnung

Im ersten Modul meines "Montagsmaler- Kurses" ging es um Zeichnung. Wir lernten zunächst anhand einer Übung die unterschiedlichen Härtegrade der Bleistifte kennen. Am darauffolgenden Nachmittag zeichneten wir Gräser und lernten, wie man Linien setzt und wie man Stängel oder schmale Blätter plastisch erscheinen lässt.

 

In der darauffolgenden Woche zeichneten wir geometrische Körper. Hierzu brachten wir eigene einfache Gegenstände mit in den Kurs. Wir lernten den körpereigenen Schatten zu setzen und vom Schlagschatten zu unterscheiden. Ich habe in diesem Zusammenhang erstmals davon gehört, dass man am besten verschiedene Tonwerte eines geometrischen Körpers - in der Regel drei unterschiedliche - auch mithilfe der Richtung der Schraffur betonen kann. Die Dozentin betonte, dass man die spezielle Struktur eines Körpers immer zum Schluss setzt und zwischen Schlagschatten und Körper eine hauchfeine weiße Linie freigelassen wird, um die beiden Flächen sichtbar und logisch zu trennen. Fotos der Übungszeichnungen gibt es in der Galerie Zeichnung.